Zur Veranstaltungsübersicht Zur Startseite

Mediation mit Stellvertretung



Häufig bleiben Konflikte unbearbeitet und ungelöst, weil nicht alle beteiligten Konfliktparteien, sondern nur eine zu einer Mediation bereit ist. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Mediation auch mit nur einer anwesenden Konfliktpartei möglich ist. Unser Vorgehen nennen wir Mediation mit Stellvertretung.

Die Phasen des Mediationsgesprächs mit Stellvertretung werden vorgestellt. Diese Form der Mediation verlangt die Fähigkeiten sowohl sich selbst als auch der anwesenden Konfliktpartei Einfühlung zu geben.

Der Bundesverband Mediation e.V. vergab den Förderpreis für Innovative Ideen in der Mediation 2006 an Christoph Hatlapa und Katharina Sander für diesen Beitrag, den Sie hier als PDF-Datei lesen können.

Abgesehen davon, dass die Mediation mit Stellvertretung geeignet ist, das Einsatzfeld der Mediation beträchtlich zu erweitern, ist es ein für die beteiligten Mediatorinnen und Mediatoren sehr bewegender Prozess, der zum persönlichen Wachstum beiträgt.

In diesem Seminar werden wir das praktische Vorgehen anhand konkreter Beispiele verdeutlichen und üben.

Weitere Infos bei Die Schule für Verständigung und Mediation und Zentrum GFK Steyerberg

„Christoph und Katharina bei ihrer gemeinsamen Arbeit zu erleben, hat mich unendlich bereichert. Wenn ich teilhaben darf an den Prozessen, die sie unterstützen oder begleiten, erlebe ich mich selbst voller Vertrauen und Zuversicht. Noch nie zuvor habe ich so eindrücklich und freudvoll gelernt. Lernen durch Erleben. Und genau das Lernen und Erleben, was ich schon so lange im Leben gesucht habe ... Ich kann nur staunend DANKE sagen für ihre Arbeit an diesem besonderen Ort.“ Esther aus Kassel

Ihre Referenten

Christoph Hatlapa

Ich bin Jurist, Mediator und Ausbilder in Mediation BM, Trainer in Gewaltfreier Kommunikation CNVC und war 16 Jahre Rechtsanwalt. Ich bin Mitbegründer der Gemeinschaft Lebensgarten Steyerberg e. V., leite zusammen mit Katharina Sander die Schule für Verständigung und Mediation und gründete mit ihr das Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e. V.

Als Zenmeister und Dharmanachfolger von Oi Saidan Roshi leite ich die Zenübung in der Choka-Zengemeinschaft und im TOGENJI-Tempelprojekt. Ich habe sechs Kinder.

Ich begleite mit Begeisterung Menschen bei ihrer Visionsuche, bei schwierigen Entscheidungen und bei der Lösung ihrer Konflikte.

Katharina Sander

Ich wurde in den Bergen Südtirols geboren. Die Schrecken des Krieges, die Geborgenheit der Berge, ein weiter Blick auf die sonnendurchfluteten Täler und die Liebe zu Pferden prägen mein Leben noch heute.
Mein Bedürfnis nach Frieden erfülle ich in Mediationen, in beruflichen Fortbildungen und im Training der gewaltfreien Kommunikation, auch mit Pferden als Partnerinnen.
Ich freue mich, auch in der Entwicklung einer Friedenskultur auf dem Balkan beteiligt sein zu können.

Anmeldung und Teilnahmegebühren

Ich melde mich an für Mediation mit Stellvertretung

Übernachtung inkl. Verpflegung

Wir kochen für Sie vegetarische und auf Wunsch vegane Vollwertkost, jahreszeitlich orientiert, reichhaltig und aus überwiegend regionalem Bio-Anbau. Wenn nichts anderes vereinbart ist, sind die gängigen Zeiten für Frühstück ab 8 Uhr, Mittagessen 13 Uhr, Abendessen 18:30 Uhr.

Name & Adresse
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
(wenn nicht Deutschland)
Teilnehmer
Anzahl Erwachsene
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(wenn nicht Deutschland)
Sonstiges

Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. Damit Sie bei Stornierung oder Abbruch Ihres Seminars finanziell abgesichert sind, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Rücktrittsversicherung. Hier gleich online abschließen>>

Buchen